Aktueller Status
Nicht eingeschrieben
Preis
420 €
Jetzt loslegen
Dieser Kurs ist derzeit geschlossen

Prozesstraining Kokreation

Allgemeine Informationen:

Dozent*in: Jascha Rohr, Anne-Christin Ludwig

Wann: 14.-15. Oktober 2021, ganztägig 

Wo: IPG Oldenburg, online per Zoom und Cocreators University

Wer: max. 20 Teilnehmende, Anmeldung notwendig

Anmeldung: ausbildung@partizipativ-gestalten.de oder 0441 99 84 89 54

Worum gehts?

Das Prozesstraining Kokreation ist der dritte Teil einer vierteiligen über das Jahr verteilten Reihe von Trainings zum vertieften Verständnis unseres Feld-Prozess-Modells. Diese Reihe beinhaltet die Themen Resonanz (Immergenz), Transformation (Krise), Kokreation (Emergenz) und Kultivierung (Implementierung). Die Veranstaltungen können als aufeinander aufbauende Reihe oder auch als in sich geschlossene Einzelveranstaltungen besucht werden.

Resonanz und Transformation durch Krise sind Ausgangsbedingungen für kokreatives Gestalten. Kokreation heißt „gemeinsam kreieren oder schöpfen“. Wir definieren Kokreation daher als kreativen Prozess, an dem unterschiedliche Partizipateure teilhaben, um emergente, also neue, vorher noch nicht ersichtliche Lösungen, Ideen und Innovationen zu schaffen. Während „Kreation“ den kreativen Prozess selbst bezeichnet, bezieht sich das „Ko“ auf die Teilhabe von in einem Feld verbundenen Partizipateuren an diesem Prozess. Das bedeutet, dass von Kokreation nur dann gesprochen werden kann, wenn die Partizipateure in resonanten Beziehungen zueinander stehen und diese Beziehungen die Grundlage sind, aus denen heraus Gestaltung geschieht.

Was gehört dazu?

Innerhalb des Prozesstrainings arbeiten wir intensiv an dem Thema Kokreation. In einem persönlichen Prozess (anhand eines beruflichen oder persönlichen Themas) werden Methoden und Wirkungen von Kokreation erfahren. In theoretischen Zwischenschritten werden Hintergründe und Arbeitsmethoden von uns erklärt, sodass sie anschließend in der eigenen Praxis weitergegeben werden können.
 

Was Du davon hast:

Innerhalb des Prozesstraining erlernst du unter Anderem:

  • Die Auseinandersetzung mit dem Feld-Prozess-Modell und den Grundlagen partizipativen Gestaltens und kollaborativen Arbeitens
  • Inhaltliche und methodische Grundlagen der Kokreation 
  • Grundfertigkeiten in der Prozessbegleitung – Schwerpunkt Kokreation: u. a. aus resonanten Beziehungen heraus kokreativ gestalten, sinnvolle Einbindung und Anwendung unterschiedlicher Kreativitätstechniken
                •  

Wie wir arbeiten:

Die Fortbildung besteht aus theoretischem und methodischem Input sowie praktischen Übungen, alleine und gemeinsam, wir stellen Dir reale Projekte vor und entwickeln ein Ad-hoc Projekt unter Teilnehmenden.

Ist das was für Dich?

Unsere Prozesstrainings sind konzipiert für alle Menschen, die Gruppen- und Gestaltungsprozesse begleiten und dabei nicht an der Oberfläche bleiben, sondern die diesen Prozessen zugrunde liegenden Dynamiken verstehen wollen. Das können Führungskräfte, Teamleiter*innen, Lehrer*innen, Kommunalvertreter*innen, Prozess- und Projektbegleiter*innen sein. Aber auch Moderator*innen, die mit intensiven Gruppenprozessen konfrontiert sind oder Designer*innen, Architekt*innen und Planer*innen, die ihre Entwürfe partizipativ entwickeln (wollen).

Dieses Seminar ist Teil des Cocreators Training, kann aber auch einzeln gebucht werden. 

Von wem Du lernen wirst:

Jascha Rohr

Jascha hat seit über 20 Jahren Erfahrung in der Begleitung kokreativer Projekte. Mit konzeptioneller Klarheit und innovativem Gestaltungsblick begleitet er Dich im Prozesstraining Kokreation durch Deinen Projektprozess. Dabei sorgt er für Orientierung in der Vielfalt der Methoden und theoretischen Ansätze die zum Einsatz kommen.

Jascha kuratiert und konzeptioniert das Prozesstraining  und wird die gemeinsame Session inhaltlich begleiten.

Anne-Christin Ludwig

Anne hat ein untrügliches Gespür für Gruppendynamiken und schafft es auch online empathische, atmosphärische und vertrauensvolle Räume zu schaffen. Als Heilpraktikerin ist sie präsent für die feinen Zwischentöne und aufmerksam für die Bedürfnisse und Stimmungen der einzelnen Teilnehmenden und der Gruppe.

Anne begleitet und unterstützt die Ausbildungsgruppe während der gesamten Zeit der Ausbildung und des Onlinekurses.

Weitere Informationen und Kosten

ausbildung [at] partizipativ-gestalten [dot] de oder +49-441-998489-54

Kosten: 420 € (Ermäßigt für Studierende: 380 €)

Ihre Teilnahme kann im Sinne einer Weiterbildung finanziell unterstützt werden: Unsere Ausbildung entspricht den inhaltlichen und qualitativen Vorgaben der Bildungsprämie und des Hamburger Weiterbildungsbonus. Ebenfalls werden Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten niedersächsischer Unternehmen durch das Land Niedersachsen (Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)) gefördert.