Methodentraining – Systemisches Konsensieren

Aktueller Status
Nicht eingeschrieben
Preis
420
Jetzt loslegen

Allgemeine Informationen:

Dozent: Adela Mahling

Wann: 19.-20. Oktober 2023, ganztägig

Wo: vor Ort, Berlin

Wer: max. 18 Teilnehmende, Anmeldung notwendig

Anmeldung: ausbildung@partizipativ-gestalten.de oder 0441 99 84 89 54

Worum gehts?

Systemisches Konsensieren ist ein innovatives Entscheidungsverfahren für Gruppen, welches dafür gemacht ist, wirklich gute und zufriedenstellende Lösungen zu finden. Das SK-Prinzip (Systemisches Konsensprinzip) hat aus den nachteiligen Nebenwirkungen anderer Gruppenentscheidungsverfahren gelernt und diese nachhaltig transformiert. Es macht Schluss mit Gewinner:innen und Verlierer:innen, Dominanzpraktiken und Entscheidungsfrust.

Was gehört dazu?

Die Bereitschaft, sich Widerstand und Bedenken anzusehen, denn daraus schöpfen wir kreatives Potential.
Deine Bereitschaft sollte sein, deine eigene Prägung zu hinterfragen, um dem Mehrheitsprinzip als weit verbreitetes Entscheidungsverfahren in unserem Denken auf die Schliche zu kommen.
Der Workshop lebt davon, dass alle Teilnehmenden ihren Lernprozess mitteilen, denn dann lernen wir alle voneinander.

Was Du davon hast:

Du verstehst, warum Entscheidungsprozesse an vielen Stellen so anstrengend sind und hast neue Werkzeuge und Ideen um Gruppen und Teams vom gemeinsamen Problem zur nachhaltigen Lösung zu begleiten.
Du wirst entspannter im moderieren, weil das Prinzip Dich unterstützt, ein kooperatives, wohlwollendes Miteinander zu fördern und Gruppen mehr Verantwortung – auch über den eigenen Prozess hinaus – übernehmen können.
Du lernst Werkzeuge, mit welchen du eine Gruppe oder ein Team auf Augenhöhe und ihnen zu Diensten führen kannst.
In spontanen Entscheidungssituationen bist Du handlungsfähig und kannst der Gruppe helfen, schnell und achtsam eine Entscheidung zu treffen.
Besonders in heterogenen Gruppen kannst Du Raum für die Unterschiedlichkeit öffnen und trotzdem zu einem einigenden Ergebnis kommen.

Wie wir arbeiten:

Wir schauen uns die Praxis von Gruppenentscheidungen an, um die Pleiten und Pannen zu erkennen. Du erfährst, wie Widerstand in Menschen wirkt und wie er sich auswirkt. Dann erarbeiten wir uns die Regeln des SK-Verfahrens. Theorie und Übung gehen Hand in Hand und es wird immer praktischer, bis Du selbst moderierst und Feedback erhältst.

Ist das was für dich:

Besonders, wenn die Gruppen diverser, die Probleme komplexer und das Committment wichtiger werden, sind Partizipationsprozesse mit den üblichen Mitteln oft schwierig bis unmöglich und mit einer hohen Verantwortung seitens der Facilitator:innen verbunden. Dieser Kurs ist etwas für Dich, wenn Du erleben möchtest, wie aus Bedenken und Widerstand wirklich innovative Lösungen entstehen können.

Dieser Kurs ist etwas für Dich, wenn Du Interesse daran hast, Menschen zu empowern und respektvoll auch gegenüber ihren Bedenken sein möchtest, ohne die Entscheidungsfähigkeit oder Deine Interessen aufs Spiel zu setzen.

Von wem Du lernen wirst:

Adela Mahling

Adela Mahling ist Erziehungswissenschaftlerin und gehört zu den führenden SK-Expert:innen im deutschsprachigen Raum. In Berlin leitet sie die Akademie für Konsenslotsen, einem von zwei akkreditierten Ausbildungsinstituten für das Moderieren mit dem SK-Prinzip. Als Konsenslotsin begleitet und berät sie vorwiegend Organisationen im Non-Profit Bereich zu Partizipationsstrategien und Entscheidungsprozessen.

Sie ist Mitglied im SK-Methodenbeirat. Ihr Herzensprojekt ist das Konsensieren mit Kindern, für das sie derzeit ein Bilderbuch schreibt.

Mehr Informationen unter www.konsenslotsen.de

Weitere Informationen und Kosten

ausbildung [at] partizipativ-gestalten [dot] de oder +49-441-998489-54

Kosten regulär: 420 €

Kosten ermäßigt: 380 €

Wenn ihr euren gültigen Nachweis für eine Ermäßigung bei uns eingereicht habt, bekommt ihr von uns einen Gutscheincode. Diesen könnt ihr dann beim Kauf des Trainings eingeben und erhaltet so das Training für den reduzierten Preis.