Methodentraining – Klassische Sitzungen moderieren

Current Status
Not Enrolled
Price
360,00€
Get Started
This course is currently closed

Mit Jascha Rohr
Donnerstag-Freitag, 27.-28. August 2020, ganztägig

Das Methodentraining findet in unseren Büroräumen in der Moltkestrasse 6a, 26122 Oldenburg statt.

Anmeldung/Zahlung: Die Anmeldung und Zahlung erfolgt über die Website cocreators.university. Bei Fragen oder Anliegen kontaktieren Sie uns gern.

Mail: ausbildung@partizipativ-gestalten.de Telefon: 0441-99848950

Kosten: 360 € Vollzahler*Innen 310 € Ermäßigt (Für den ermäßigten Preis kann ein Gutscheincode bei uns angefragt werden, den wir nach erfolgtem Nachweis ausstellen.)

Ihre Teilnahme kann im Sinne einer Weiterbildung finanziell unterstützt werden: Unsere Ausbildung entspricht den inhaltlichen und qualitativen Vorgaben der Bildungsprämie und des Hamburger Weiterbildungsbonus. Ebenfalls werden Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten niedersächsischer Unternehmen durch das Land Niedersachsen (Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)) gefördert.


Für Prozessbegleiter*innen von Beteiligungs-, Veränderungs- und Gestaltungsprozessen gibt es immer wieder die Notwendigkeit, „klassische“ Sitzungen moderieren zu müssen, z.B.:

  • eine Gründungsversammlung für eine Genossenschaft
  • eine Vollversammlung für einen Verein
  • eine Versammlung zur Abstimmung eines Parteiprogramms oder eines Grundlagenpapiers
  • Wahlen von Vorsitzenden, Kassenwart*innen und anderen offiziellen Funktionsträger*innen
  • Abstimmungen zu Geschäftsordnungen
  • und vieles mehr.

Das Moderieren solcher Sitzungen ist kein Hexenwerk, sondern solides Handwerk und folgt klaren Regeln und Verfahren. Anders als in offenen Prozessen ist hier allen geholfen, wenn diese Sitzungen professionell, strukturiert und mit klarer Gesprächsführung nach Protokoll durchgeführt werden. Auf Basis dieser Klarheit kann man sich dann wieder dem offenen Prozessen zuwenden.

Die Beherrschung solcher Formate ist Grundlagendarbeit und schafft großes Vertrauen zu den durchführenden Prozessbegleiter*innen. Wer gezeigt hat, dass er oder sie eine umfangreiche Tagesordnung zügig und korrekt innerhalb der vorgegebenen Zeit abarbeiten kann, dem vertrauen sich Prozessteilnehmende auch in anderen Bereichen und Situationen an.

In diesem zweitägigen Seminar lernen wir, wie man klassische Sitzungen vorbereitet, erfolgreich und zur Zufriedenheit der Teilnehmenden moderiert und nachbereitet. Wir gucken uns darüber hinaus an, welche Rolle solche Sitzungen in komplexeren Gesamtprozessen spielen.